Politische Situation in der Auseinandersetzung Ukraine/Russland

  • SK, die Russen fahren ja wie wir sehen die Taktik alle die nicht auf ihrer Linie sind einfach ziehen zu lassen. Das war im Donbass schon so, auch in den belagerten Städten erleben wir das mit weit geöffneten Korridoren, die ja auch von Militärs genutzt werden können und selbst der Großkessel bei Donetzk wird nicht mit Luftschlägen plattgemacht. Die Gegner werden ihren Platz finden links des Dnjepr, wie die Karten der CIA schon im Dezember feststellten oder gleich im westlichen Ausland. Und wer gar an dokumentierten Kriegsverbrechen beteiligt oder an Aktionen wie in Kiew oder Odessa beteiligt war, der hat nur die Chance ruhmreich zu fallen oder sich zu verdrücken. Ein langjähriger Aufenthalt in der berüchtigten Polareule oder einem anderen Gefängnis der RF werden die alle sich nicht freiwillig wählen.


    Die ganz Durchgeknallten auf deutscher Seite tragen jetzt den Krieg bis an unsere Heimatfront. Gibt erste Farbanschläge auf Geschäfte, eingeschmissene Fensterscheiben (Kampflosung "Toleranz und Vielfalt") und hier oben an der Ostsee sortiert in vorauseilendem Gehorsam eine große Kette schon vorsorglich alle russischen Produkte aus. Bin gespannt, wie das Haus der Russischen Kultur dies alles durchsteht.


    Die Schwäche von Putins Plan jetzt als Taktik auszulegen ist absoluter Schwachsinn. Man wollte den Überfall wie einen Handstreich durchziehen und jetzt hapert es an allen Ecken und Enden. Allein die Logistik für den Nachschub bei einer so weit verstreut operierenden Armee hat Russland überschätzt. Syrien war klein. Da ging das. Aber in der Ukraine liegen die Fronten zum Teil über 1.000 Kilometer entfernt. Die Regierung in Kiew hat schließlich nicht umsonst die Bevölkerung dazu aufgerufen den Transport vom Nachschub zu unterbinden.


    Und warum die Städte in der Ukraine nicht komplett bombardiert werden lässt sich ebenfalls ganz leicht erklären. Putin wollte Syrien niemals übernehmen. Also war Syrien den Russen in dieser Hinsicht absolut egal. Die Syrer waren ein fremdes Volk. Bomben drauf und fertig. Und wenn alles kaputt ist, zieht man wieder ab.


    Aber zerstörte Städte in einer Ukraine die man selbst kaputtgekloppt hat, muss man später auch selbst wieder aufbauen. Und den Aufbau selbst finanzieren. Das wird nicht so einfach und Jahrzehnte dauern. Ein Haus in das man später mal einziehen will reiße ich doch auch nicht bis zum Fundament ab.

  • Komisch... gestern warst du noch der Meinung, ich sei AfD Wähler..... :dash:

    Du drehst dir die Dinge auch so, wie du sie brauchst...


    Putin ist übrigens auch ein großer Hundefreund... aber was hat das eine mit dem anderen zu tun???? :feingemacht:

    DU zum Beispiel bist so ein wandelndes Argumentdafür, Tiere mehr zu lieben, als Menschen....

    Guten Morgen ! Hitler : AfD aufwachen !!


    Denke ich Deine wirren Gedanken weiter, käme ich über die Tierliebe Putins zur Meinung, Du findest ihn toll,

    Nein, ich finde eine Gerda lieber als einen Waldi

  • Du bist ja recht neu hier SK, ich habe Osteuropäer seit über zehn Jahren als Gast und etwas über dreißig Studenten bei uns erlebt. Die Leidensfähigkeit ist sehr groß und der Patriotismus bei Russen und besonders Ukrainern, gefolgt von den gebeutelten Polen niemals zu unterschätzen. Das haben ja schon andere praktiziert und sind dann bei Poltava, Kalatsch und besonders Wjasma gescheitert.

    Wir werden sehen.

    Als Erleuchteter vergebe ich ausschließlich den Daumen nach oben

  • Swiss_Kosak - ich glaube, da hast du einen wesentlichen Punkt getroffen. 1979, als die UDSSR in Afghanistan einmarschiert ist, da gab es im Gurnde keine wirklich wesentlichen Konsequenzen.


    Das hat der Kurzbeinige ja sicherlich voll live mitbekommen. Die Annexion der Krim löste zwar einen Wust an Maßnahmen aus, aber im Grunde war das für Rußland bzw. den Kurzen so zu verschmerzen, er bekam ja was dafür, konnte zu Hause was vorzeigen.

    Anscheinend hatte er aber die Globalisierung der Welt im Jahr 2022, die Vernetzungen und Verflechtungen in der realen Form nicht auf dem Schirm. Er ist da leichtsinnig drüber weg gegangen.


    Nun aber trifft ihn dieser Sturm komplett unvorbereitet. Ich glaube, er ist von den Maßnahmen des Westens überrascht, kann in seinem Gedankenmuster da keine Anworten generieren und beißt mit sinnlosen Kommentaren und Handlungen um sich. Das er in dem Sinne auch noch kontraproduktiov die Reihen des Westens schließt, selbst so friedliche blockfreie Staaten wie Finnland aus einer historischen Vermittlungsmöglichkeit und Fähigkeit Richtung Nato drückt, ja wie planlos muß er eigentlich sein um so zu handeln? Irgendwas ist in dem Gehirn aktuell komplett aus dem Ruder gelaufen...


    (btw. - ich kenne eines der Mitglieder aus dem Team rund um Martti Ahtisaari persönlich. Mir ist es wirklich komplett ein Rätsel, wie dieser Schwachmat im Kreml auf die Idee gekommen ist, diese Leute zu verprellen und gen Nato zu schubsen, das ist wirklich das Dümmste was die russische Außenpolitik seit langer Zeit zu Stande gebracht hat, die einzigen möglichenwirklich international geachteten Vermittler in Rage zu bringen bzw. aus dem Spiel zu nehmen) - ehrliche Anwort? Das macht mich fast fassungsloser als der Einmarsch in die Ukraine, den kann man zumindest aus de Sicht des Kurzbeinigen noch irgendwie erklären.

  • Guten Morgen ! Hitler : AfD aufwachen !!


    Denke ich Deine wirren Gedanken weiter, käme ich über die Tierliebe Putins zur Meinung, Du findest ihn toll,

    Nein, ich finde eine Gerda lieber als einen Waldi

    Kannst du nicht endlich mal aufhören, mir Dinge zu unterstellen, die widersprüchlich sind und DIR gerade in den Kran passen??????


    Mir ist klar, dass du kein Tierfreund bist, die Frage in diesem Kontext ist, wie die gerda dich findet.. :hmm:

  • Nun man kann die Regierung in Kiev auch Junta nennen

    Darf ich dich fragen wie Du dann die Regierung in Russland nenn tust?? Demokratisch ?? ;)


    Aus Deiner Sicht sicherlich ja, weil die Opposition eingesperrt, verhaftet oder getötet wird :wacko:

  • Die Schwäche von Putins Plan jetzt als Taktik auszulegen ist absoluter Schwachsinn. Man wollte den Überfall wie einen Handstreich durchziehen und jetzt hapert es an allen Ecken und Enden. Allein die Logistik für den Nachschub bei einer so weit verstreut operierenden Armee hat Russland überschätzt. Syrien war klein. Da ging das. Aber in der Ukraine liegen die Fronten zum Teil über 1.000 Kilometer entfernt. Die Regierung in Kiew hat schließlich nicht umsonst die Bevölkerung dazu aufgerufen den Transport vom Nachschub zu unterbinden.


    Und warum die Städte in der Ukraine nicht komplett bombardiert werden lässt sich ebenfalls ganz leicht erklären. Putin wollte Syrien niemals übernehmen. Also war Syrien den Russen in dieser Hinsicht absolut egal. Die Syrer waren ein fremdes Volk. Bomben drauf und fertig. Und wenn alles kaputt ist, zieht man wieder ab.


    Aber zerstörte Städte in einer Ukraine die man selbst kaputtgekloppt hat, muss man später auch selbst wieder aufbauen. Und den Aufbau selbst finanzieren. Das wird nicht so einfach und Jahrzehnte dauern. Ein Haus in das man später mal einziehen will reiße ich doch auch nicht bis zum Fundament ab.

    Argumente eines Uninformierten,

    1.) Du kennst Suria nicht,

    2.) Dass es an allen Ecken für die Russen hapern soll ist ukrainische und Propaganda in der BRD, wenn wirklich mal ein Panzerkommandant sagt, "igor hol Sprit, dann hat für so Mache Russland schon verloren,

    3.) und wenn die Ukrainer dem Wunsch ihres Prinzipals folgen, Transport von Nachschub zu unterbinden: selber Schuld, kein Mehl, keine Tabletten

    4.) und was den Wideraubau der Fundamente betrifft: Deutschland z,B wurde darum zur führenden europäischen Industrienation, weil es nach WK II die Maschinen erneuern konnte und nicht, wie z.B England mit alten Maschinen fertigen musste.

  • mit Verlaub das ist Unfug was du schreibst. Du schwafelst was von verschiedenen Möglichkeiten, die ür die Ukraine gelten könnte. Putin hat in seiner "Wutrede" genau gesagt was er will. Nach seinen Vorstellungen stellt er die Staatlichkeit der Ukraine in Frage und nicht nur das, er handet genau so. Er sagte die Ukraine sei ein unteilbarer Teil der russische Geschichte und erkannte im gleichem "Atemzug" die Volksrepubliken an.

    Und genau deshalb habe die Ukrainer nur die Möglichkeit zu kämfen gegen diesen Agressor.

    Слава Україні

  • Argumente eines Uninformierten,


    2.) Dass es an allen Ecken für die Russen hapern soll ist ukrainische und Propaganda in der BRD, wenn wirklich mal ein Panzerkommandant sagt, "igor hol Sprit, dann hat für so Mache Russland schon verloren,

    Es tut mir Leid, aber es gibt genug Beweise aus allen Ecken und Enden, dass der Krieg nicht nach Plan verläuft - verloren ist er für Russland deshalb noch nicht, aber er wird teuer. In der heutigen Zeit lassen sich Kriege einfach extrem gut dokumentieren, weil jeder ein Smartphone hat. Der Sprit ging auch schon anderen Armeen im Kampf aus, das ist für mich kein Targetpoint.
    Der erste russische Vorstoss 24-26 Februar war im Grunde eine gwaltsame Aufklärung. Dh. man klärt auf, bis man auf Widerstand stosst und bekämpft diesen, bis man ans Limit kommt. Ich bin mir sicher, dass man dachte, man könne schnell vorstossen und Schlüsselpositionen besetzen - war nicht der Fall. Es wurden diverse Brücken gesprengt, die Bevölkerung blockiert hier und da Konvois... das verzögert alles. Wenn nur schon ein Regiment verspätet in der Angriffsgrundstellung steht, kann das einen ganzen Angriffsplan ausschalten.
    Sumy, Kharkiv, Chernihiv an der Nord-Nordöstlichen Front sind noch immer ukrainisch, was den Angriff auf Kyiv verzögert... Verzögerung ist teuer und stärkt evt. auch den "Feind".


    Es ist nicht einfach alles Propaganda, weil es kritisch ist.

    Ein Armer, ein Reicher und ein Ausländer sitzen um einem Tisch herum. Auf dem Tisch liegen 9 Kekse. Der Reiche nimmt sich davon 8 Kekse und sagt dann zum Armen: "Pass auf, der Ausländer will dir deinen Keks wegnehmen!"

  • Guten Morgen ! Hitler : AfD aufwachen !!


    Denke ich Deine wirren Gedanken weiter, käme ich über die Tierliebe Putins zur Meinung, Du findest ihn toll,

    Nein, ich finde eine Gerda lieber als einen Waldi

    Junge, Du solltest Deine Feindschaften anderswo pflegen. Hass auf Jemanden oder Etwas verstellt einem oft die Sicht auf das Wichtige, und das scheint bei Dir der Fall zu sein.

    Hier in diesem Forum sind wir selten alle einer Meinung aber wir hassen einander nicht, wir diskutieren und jeder kann gesittet seine Meinung kund tun. Und danach können wir immer noch zusammen ein Bier trinken, eben weil wir uns nicht hassen und die Meinung des anderen achten.
    Also laß Deine Hetzerei, denn Du liegst total falsch.

    Nur so lange ist uns der Friede sicher, solange wir des Sieges sicher sein können!
    Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben,
    - die Sterne der Nacht, - die Blumen des Tages - und die Augen der Kinder

  • Gegenfrage:


    Warum nennst Du die demokratisch gewählte Regierung in Kiew immer "Regime"...?

    Denkst Du, daß das Regime demokratisch legitimiert den Donbass hat zusammenschießen lassen? Ist dieser Hampelmann - ähm Verzeihung Komiker - nicht u.a. angetreten, um dem Morden im Donbass ein Ende zu bereiten? Das ist er und mit vielen weiteren rosaroten Versprechen. Und nach dieser demokratischen Wahl hat er konsequent gegen den demokarischen Willen des Volkes gehandelt und weiter gemordet, wie es nicht einmal Putin in Rußland tut! Also Grund genug von einem Regime zu sprechen. Und bzgl demokratischer Wal erinnere ICH: Auch ein gewisser Adolf H. aus B. am I. ist über eine demokratische Wahl an die Macht gekommen... Auch bei diesem Schwein sprechen wir zu Recht von einem Regime!


    Danke übrigens, daß Du Dich letztlich doch noch durchgerungen hast, Dich zu der miesen Heuchelei der Führer in Kiew zu äußern.


    p.s.: Übrigens läßt man das Volk frieren und ohne Renten. Aber wenn man die Menschen im Donbass, deren einziges Vergehen war, das zu machen, was im Westen der Ukraine weit verbreitet für für Leute wie Dich absolut in Ordnung war, konsequent ausblendet, dann ist ja alles in Ordnung... Scheiß auf diese ca. 14.000 getöteten Ukrainer im Osten... oder???

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

  • Wiederum sehr intelligente *NEUTRALE* Betrachtungen 😎👌 und ab 18:57 eine Fragestellung, die sollte sich jeder selbst zu Gemüte führen:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Ist doch Scheiss egal ob abhängig oder unabhängig. Ihre Entscheidung.

    Hauptsache sie leben so wie sie es möchten.

    Außer natürlich die Ukrainer im Osten des Landes: Wenn die leben möchten, wie sie wollen, dann ist es völlig in Ordnung, daß man sie zusammenschießt...

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

  • Bei Adi lag die Zahl aber weitaus höher!!!

    Kannst ja als Moderator mal eine Umfrage hier einstellen..

    Am besten mit Bildern, wie die deutschen Städte 1945 aussahen!

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

  • Wenn Russland das im Osten nicht immer am köcheln gehalten hätte, dann wäre da schon lange Ruhe.

    Ihr weint hier Krokodilstränen um 14000 Tote die euch gar nicht interessieren.


    Es geht dabei nur um die Täter Opfer Umkehr und darum noch ein paar Dumpfbacken zu finden die das nachplappern.


    Die Russen haben diesen toten Gaul aus Minsk genauso geritten wie die Ukrainer. Und hatten kein Interesse an Deeskalation.


    So konnte man immer schön den Fuß in der Tür behalten. Bis man es Mal als Argument braucht. Und das war halt jetzt.

  • Denkst Du, daß das Regime demokratisch legitimiert den Donbass hat zusammenschießen lassen? Ist dieser Hampelmann - ähm Verzeihung Komiker - nicht u.a. angetreten, um dem Morden im Donbass ein Ende zu bereiten? Das ist er und mit vielen weiteren rosaroten Versprechen. Und nach dieser demokratischen Wahl hat er konsequent gegen den demokarischen Willen des Volkes gehandelt und weiter gemordet, wie es nicht einmal Putin in Rußland tut! Also Grund genug von einem Regime zu sprechen. Und bzgl demokratischer Wal erinnere ICH: Auch ein gewisser Adolf H. aus B. am I. ist über eine demokratische Wahl an die Macht gekommen... Auch bei diesem Schwein sprechen wir zu Recht von einem Regime!


    Danke übrigens, daß Du Dich letztlich doch noch durchgerungen hast, Dich zu der miesen Heuchelei der Führer in Kiew zu äußern.

    Ich denke jemand hat heute seine Pillen nicht bekommen?


    Lieber ICH - es war ist und wird einem Staat aus völkerrechtlicher Sicht zu jeder Zeit erlaubt sein, sein Territorium gegen sezessionistischen Kräfte auch unter verhältnismässigem Einsatz von Gewalt zu verteidigen - die einzige Einschränkung besteht bei massiven Menschenrechtsverletzungen einer bestimmten Minderheit (wie z. B. dies in der autonomen Provinz Kosovo der Fall war). Ein systematische Diskriminierung der russischsprachigen Bevölkerung kann ich - und auch mein RU-stämmiges Umfeld - nicht erkennen. Oder würde etwas heute jemand versuchen den Schweizer Sonderbundskrieg als illegitim zu brandmarken?


    Es ist vielmehr so, dass die "autonomen" Gebiete von Donetsk und Lugansk seit 2014 im Chaos versinken weil es schlicht und einfach keine öffentliche Ordnung mehr gibt. Arte & Co haben hier spannende und informative Dokumentationen gedreht. Die von Putin & Co geforderte Pufferzone ist eine historische Lüge - die Pufferstaaten im Kalten Krieg waren bekanntlich durch den Warschauer Pakt alle in sowjetischer Hand!


    Jeder der die UA in den 90er (und teilweise auch in den 00er) gekannt hat weiss, dass trotz dem massiven RU-Einfluss kaum Marktwirtschaft und Rechtsstaat geherrscht haben sondern Korruption und Verbrechen. Und wer sich mal einen RU-genehmen Pufferstaat anschauen möchte der darf gerne mal die Reise nach Brest und Minsk auf sich nehmen und die dortige Gesellschaft einmal analysieren (viele BYler sind übrigens vom UA-Geist fasziniert).


    Die entsprechenden Forumsmitglieder werden ja sicherlich sich demnächst aus diesem Forum verabschieden und ihren Marsch "Heim ins Reich" auch virtuell vollziehen oder?

  • Und während hier einige Heißsporne durchdrehen, hat sich die Operation weiter vorwärts bewegt. Bitte den inzwischen auch von Kiewer Seite bestätigen Fall von Cherson betrachten, den langsamen Zangenschluss im Donezker Kessel, wo die Hauptkräfte der erbittert kämpfenden ukrainischen Streitkräfte gebunden sind und den westlichen Schwenk an der Südfront in Richtung Uman!!! bei Kiew lag ich falsch, hier wird man blockieren müssen und wer den Aufruf immer noch nicht gehört hat, holt Eure Angehörigen aus der Hauptstadt raus.

  • Außer natürlich die Ukrainer im Osten des Landes: Wenn die leben möchten, wie sie wollen, dann ist es völlig in Ordnung, daß man sie zusammenschießt...

    Irgendwie scheint das für dich immer das Killerargument zu sein für alles, was in der Ukraine gerade schief läuft ;) Immer hört man nur Donbass. Ich glaube nicht, dass irgendeiner hier Freude an der Situation im Donbass hat und das ebenso verurteilt, wie der Beschuss der Gegenrichtung. Aber manchmal habe ich das Gefühl, du versteckst dich etwas hinter der Donbassthematik.
    Russland hat wie in der Krim auch im Donbass "grüne Männlein" stationiert oder in die "Ferien" geschickt. Woher bitte soll der Donbass sonst diese Zahl an Kampfwaffen hergeholt haben... also so viele Kasernen gab es da auch nicht, welche man hätte plündern können. Aber ja... sicher auch nur böse West- oder Ukrapropaganda. Auch der Donbass oder aus dem Donbass wurden Granaten in ukrainische Gebiete gefeuert - auch da starben Menschen. Beide Seiten haben sich nicht an Minsk gehalten. Ich glaube die OSZE hat das sehr gut dokumentiert, aber das ist natürlich auch nur Propaganda. Aber Anyway.

    Die Ukraine ist trotz allem ein souveräner, unabhängiger Staat und seine Grenzen wurden von allen Ländern, sowie den Nachbarn bestätigt. Die Ukraine ist auch unabhängig, wenn sie sich einem Militärbündnis anschliessen oder der EU. Nicht vergessen: Die Ukraine war auch mal in der russisch dominierten GUS. Also war die Ukraine nur solange gut und souverän, wie sie im "eigenen" Block gesessen ist. Wenn die ukrainische Regierung, auch wenn sie Fehler hat, Junta oder "Regime" gennant wird, möchte ich mir nicht vorstellen, wie man die Russische, Belarusische oder Donbassregierung nennt.

    So viel Volk ist bei den Volksrepubliken nicht drin ;)

    Ein Armer, ein Reicher und ein Ausländer sitzen um einem Tisch herum. Auf dem Tisch liegen 9 Kekse. Der Reiche nimmt sich davon 8 Kekse und sagt dann zum Armen: "Pass auf, der Ausländer will dir deinen Keks wegnehmen!"

  • Ganz ehrlich, es ist nicht mehr so einfach in unserer "modernen" Zeit einfach Landstriche zu "erobern" und Länder zu erschaffen, wie es noch vor 50 Jahren machbar gewesen wäre...

    Wieso vor 50 Jahren? Da waren Jugoslawien - auf das sich die Russen jetzt beziehen können. Da waren Irak, Libyen und Syrien. In letzerem hält sich der "Leuchtturm von Freiheit und Demokratie" U$A bis heute auf und plündert die Rohstoffvorkommen! Was ist mit Diego Garchia, mit Guam und all den anderen Gebieten, die der "Werte"westen - allen voran die U$A - völkerrechtswidrig und wider der Beschlüsse der UN besetzt hält?


    Das ist natürlich alles keine Rechtfertigung für den Krieg, den Rußland jetzt führt! Aber einige, die hier am lautesten schreiben, sind so frei, selbstgerecht all das "werte"westliche Unheil auszublenden und allein Rußland als das Reich des Bösen zu brandmarken. Das mag an mangelndem Wissen, Voreingenommenheit oder schlichter Heuchelei liegen - ICH weiß es nicht... und ehrlich gesagt interessiert es mich schon gar nicht mehr, was Euch dazu treibt!

    Tue nie altruistisch etwas Gutes, denn es wird doppelt und dreifach im Üblen vergolten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!